Mietvertrag

Stillschweigende Verlängerung

Seite 1 von 1

KONSUMENT 7/2011 veröffentlicht: 22.06.2011

Inhalt

"Muss erneut eine Vertragsgebühr bezahlt werden, wenn ein befristeter schriftlicher Mietvertrag ohne neuen schriftlichen Vertrag stillschweigend verlängert wird?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Mag. Irene Randa.

VKI-Beraterin Irene Randa (Bild: Foto Brejcha)
Mag. Irene Randa

Nach den Bestimmungen des Gebührengesetzes sind immer nur schriftliche Mietverträge gebührenpflichtig. Bei einer stillschweigenden Verlängerung fällt daher keine Gebühr an. Laut Mietrechtsgesetz (§ 29 Abs. 3 lit. b) gelten derartige Mietverträge als einmalig auf drei Jahre erneuert.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI