Mondial Assistance

Rechtzeitig storniert

Seite 1 von 1

KONSUMENT 2/2012 veröffentlicht: 23.01.2012

Inhalt

"Ein Fall für KONSUMENT": Fälle aus unserer Beratung, die wir erfolgreich erledigen konnten und solche, an denen wir uns die Zähne ausgebissen haben. - Diesmal: Einem Kunden wurden die Stornokosten komplett ersetzt.

Der Abreisetermin war schon nahe, als Herr Klansa erkrankte. Die Ärztin diagnostizierte eine Gürtelrose und meinte, dass Herr Klansa bald gesund sein werde und wie geplant verreisen könne. Als sich die Genesung verzögerte, konsultierte Herr Klansa die Ärztin erneut.

Jetzt war klar: Er musste die Reise stornieren. Doch sein Versicherer, Mondial Assistance, übernahm die Stornokosten nur teilweise. Begründung: Herr Klansa hätte gleich nach der Diagnose stornieren müssen. Nachdem wir Mondial Assistance darauf hingewiesen hatten, dass die Ärztin Herrn Klansa erst bei der zweiten Konsultation als reiseunfähig erklärt hatte, wurden die Stornokosten komplett ersetzt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI