Neue Hausverwaltung

Eigentümer und Hausverwalter in einem

Seite 1 von 1

KONSUMENT 7/2012 veröffentlicht: 26.06.2012

Inhalt

Soll eine Hausverwaltung, die Wohnungen in unserem Haus besitzt, unser ganzes Haus verwalten? - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Veronika Schmidt.

Veronika Schmidt (Bild: Ehrensberger) 
Veronika Schmidt

"Wir suchen einen neuen Hausverwalter. Eine Firma, die einige Wohnungen in unserem Haus besitzt und vermietet, bietet nun den übrigen Wohnungseigentümern an, das ganze Haus zu verwalten. Ich habe dabei Bauchweh. Dieses Unternehmen ist dann Miteigentümer, Vermieter und Hausverwaltung in einem – also zu viel Macht in einer Hand. Außerdem möchte diese Firma als Hausverwaltung auch ins Grundbuch. Was sagen Sie dazu?"


Ihre Bedenken sind berechtigt. Es gibt zwar einen Minderheitenschutz und auch eine Bestimmung, dass im Konfliktfall mit der Hausverwaltung diese als Wohnungseigentümer kein Stimmrecht in eigenen Angelegenheiten hat.

Eine neutrale  Verwaltung ist hier aber sicher die sauberere Lösung. Harmlos und sogar im Gesetz vorgesehen ist die Eintragung ins Grundbuch. Das ist nur eine Ersichtlichmachung und gibt der Hausverwaltung nicht mehr Rechte.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
KONSUMENT-Probe-Abo