ORF-Gebühren

Mahnung ist nicht nötig

Seite 1 von 1

Konsument 4/2002 veröffentlicht: 01.04.2002

Inhalt

GIS arbeitet rechtens aber nicht sehr kundenfreundlich.

GIS: flott beim Inkasso

Die GIS (Gebühren Inkasso Service) hebt die Rundfunkgebühren ein und gibt immer wieder Anlass zu Leserbeschwerden. Einer der Vorwürfe ist, dass sie den Kunden keine Mahnung sendet, wenn diese die Rechnung nicht rechtzeitig begleichen. Weiters, dass sie sehr flott bei der Schuldeneintreibung ist, denn dann wird gleich ein Inkassobüro geschickt. Die Kosten muss der Kunde übernehmen.

Rechtens, aber kundenfeindliche

Dazu muss gesagt werden: Die Vorgangsweise der GIS ist rechtens, wenn auch nicht sehr kundenfreundlich. Nach dem Gesetz werden Forderungen mit der Rechnungslegung fällig, und es bedarf nicht einmal einer einzigen Mahnung. Die GIS könnte ihre Forderung auch gleich bei Gericht eintreiben.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
9 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo