Pension: Prämiengeförderte Zukunftsvorsorge

Geld verloren

Seite 1 von 1

Konsument 1/2009 veröffentlicht: 13.12.2008

Inhalt

Leserreaktion zu Konsument 11/2008.

Raiffeisen Capital Management

Ich bin Ende Dezember 2004 in den Raiffeisen Capital Management eingestiegen und die Performance des Fonds liegt mittlerweile in etwa bei dem Wert von damals. Allerdings habe ich in der Zwischenzeit 4 Jahre lang monatlich zu wesentlich höheren Preisen meine Anteile zugekauft. Allein von Anfang September bis heute ist der Fonds um mehr als 20 Prozent gefallen. Ebenfalls zu bedenken ist, dass der Einkauf von Anteilen ja mit Aufschlag erfolgt. Dazu kommen noch Depotgebühren und die Inflation muss ja auch berücksichtigt werden. Da ist der staatliche jährliche Zuschuss geradezu läppisch. Für mich bedeutet dies, dass ich mit diesem Fonds seit Ende 2004 eine Menge Geld verloren habe, das eigentlich für meine Pension vorgesehen war.

Einzige Hoffnung: Der freie Fall wird gestoppt und die nächsten Jahre bringen wieder eine Erhöhung, sodass zumindest die ab jetzt gekauften Anteile wieder etwas ins Plus drehen. Ich rate, sich auf keine Vorsorge mit derart hoher Laufzeit einzulassen und bin überzeugt, dass unterm Strich bei Aufteilung auf diverse Sparbücher und klugem Verhandeln um Zinsen das Geld besser angelegt ist.

Gebhard Vetter
Bregenz

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo