Quick-Chip auf Maestro-Karte

Was ist mit dem Guthaben?

Seite 1 von 1

Konsument 2/2005 veröffentlicht: 13.01.2005, aktualisiert: 27.01.2005

Inhalt

Leider hat mir meine Bank nicht mitgeteilt, was ich mit meiner alten Maestro-Karte tun soll. Es befinden sich ja darauf personenbezogene Daten oder andere Funktionen. Sobald man die Karte zerschneidet, kann man das Guthaben am Chip und die darauf gespeicherten Funktionen vergessen, oder?

Kein Grund zur Beunruhigung

Wir haben uns für Sie erkundigt und können Sie beruhigen. Sollte ein Kunde seine alte Maestro-Karte bereits zerschnitten haben, bevor der Quick-Chip entladen wurde, ist es möglich, das Guthaben zu rekonstruieren. In solchen Fällen kann sich der Karteninhaber an seine kontoführende Bank wenden und erhält das noch vorhandene Guthaben der alten Karte auf seinem Konto gutgeschrieben.

Bonuspunkte bleiben erhalten

Die Bonuspunkteprogramme verschiedener Handelsketten verlieren beim Kartentausch nicht ihre Gültigkeit, und die Bonuspunkte bleiben auch erhalten. Das Stammkundenkennzeichen ist auf der neuen Maestro-Karte vorhanden, das aktuelle Bonuspunkte-Guthaben muss manuell an der Kassa nachgeladen werden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo