Roamingkosten

Erste 30 Sekunden doppelt verrechnet

Seite 1 von 1

Konsument 12/2009 veröffentlicht: 12.11.2009

Inhalt

"Mein Handynetzbetreiber hat für Anrufe im Ausland pro Gesprächsaufbau 30 Sekunden fix verrechnet; zusätzlich ab der ersten Sekunde sekundengenau. Ist das zulässig?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser die Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Mag. Reinhold Schranz.

Reinhold Schranz (Vki)Nein. Ihr Handynetzbetreiber hat hier die ersten 30 Sekunden doppelt verrechnet (sowohl fix als auch sekundengenau). Seit Juli 2009 gelten neue EU-Roamingvorschriften.

30 Sekunden pauschal

Diese legen fest, dass bei ausgehenden Anrufen die ersten 30 Sekunden pauschal verrechnet werden und erst danach eine sekundengenaue Abrechnung erfolgt. Der Handy-Provider hat Ihnen daher die Gebühren für die doppelt verrechneten Sekunden zu erstatten.

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo