Santander Consumer Bank

Teure Zahlungserinnerungen

Seite 1 von 1

Konsument 3/2009 veröffentlicht: 16.02.2009

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: Die Santander Consumer Bank AG stornierte ihre Forderung.

50,01 Euro gutgeschrieben: Herr Kovac hatte bei der Santander Consumer Bank einen Kredit aufgenommen, den er schon ausbezahlt glaubte. Doch ein Restbetrag in Höhe von 66,10 Euro war noch offen. Nachdem Herrn Kovac das bewusst wurde, zahlte er diesen Betrag ein. Kurz darauf erhielt er von der Bank ein Schreiben, in dem er unter Androhung rechtlicher Schritte aufgefordert wurde, 50,01 Euro zu bezahlen. Wir ersuchten die Santander Consumer Bank, das Zustandekommen dieser neuen Forderung zu erklären und die Sachlage noch einmal zu prüfen. Die Forderung wäre durch den Versand von Zahlungserinnerungen entstanden, hieß es im Antwortschreiben. Mittlerweile wäre sie aber storniert und die 50,01 Euro Herrn Kovacs Konto gutgeschrieben.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI