Schilling-Banknoten

Aus für Bertha

Seite 1 von 1

Konsument 8/2005 veröffentlicht: 18.07.2005, aktualisiert: 29.07.2005

Inhalt

Ab 30. August 2005 kein Austausch alter 1000-Schilling-Banknoten mehr möglich.

Tausender werden nicht mehr getauscht

Nach dem 30. August 2005 werden alte Schilling-Tausender mit dem Bildnis der Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner nicht mehr in Euro umgetauscht. Wer also noch den einen oder anderen Schein hortet, sollte ihn rasch zur Oesterreichischen Nationalbank bringen. Denn nach diesem Datum bekommt man dafür bestenfalls einen Liebhaberpreis, der aber minimal sein kann. Noch über 400.000 Stück sollen offiziellen Angaben zufolge in Schubladen oder Sparschweinen herumliegen.

Was wird noch getauscht?

Zeitlich unbefristet umgetauscht werden nur die Banknoten der letzten gültigen Schilling-Serie. Das sind der Daffinger-Zwanziger, der Freud-Fünfziger, der Böhm-Bawerk-Hunderter, der Rosa-Mayreder-Fünfhunderter, der Landsteiner-Tausender und der Mozart-Fünftausender. Und nächstes Jahr, am
28. November 2006, verliert der Hundert-Schilling-Schein mit dem Konterfei von Angelika Kauffmann endgültig seinen Wert.

 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo