Schlankheitsinstitut Figurella

Zu wenig Aufklärung

Seite 1 von 1

Konsument 9/2003 veröffentlicht: 25.08.2003

Inhalt

Bemerkenswertes Urteil für Konsumenten.

Fürs Abnehmen ist eine Diät nötig. Doch dies wurde Frau N. beim Vertragsabschluss mit Figurella verschwiegen. Daher war sie berechtigt, die Behandlung abzubrechen und das vereinbarte Entgelt nicht zu bezahlen, befand das Gericht.

LG Linz 9. 10. 2002, 11 R 136/02z

Inhalt

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!