Skyline Advisory Group: keine Konzession

Finanzmarktaufsicht warnt

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 15.07.2009

Inhalt

Die österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) warnt Investoren vor dem Abschließen konzessionspflichtiger Wertpapierdienstleistungsgeschäfte mit dem Anbieter Skyline Advisory Group aus Zürich.

Anbieter arbeitet ohne Berechtigung: Die österreichische Finanzmarktaufsicht warnt Investoren vor der Skyline Advisory Group, Gerbergasse 10, CH-8023 Zürich, http://www.skyline-advisorygroup.com. Grund: Der Anbieter besitzt keine Konzession der FMA, um Wertpapierdienstleistungen zu erbringen.

Auf der Homepage der FMA heißt es zu diesem Anbieter: „Es ist ihm weder die Anlageberatung in Bezug auf Finanzinstrumente noch die Portfolioverwaltung durch Verwaltung von Portfolios auf Einzelkundenbasis mit einem Ermessensspielraum im Rahmen einer Vollmacht des Kunden gestattet, sofern das Kundenportfolio ein oder mehrere Finanzinstrumente enthält.“ Weiters informiert die FMA: „Auch ist der Anbieter zur Annahme und Übermittlung von Aufträgen, sofern diese Tätigkeiten ein oder mehrere Finanzinstrumente zum Gegenstand haben, nicht berechtigt.

Aktuelle Investorenwarnungen finden Anleger auf der FMA-Homepage: http://www.fma.gv.at

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo