Sparbücher

Unverschämte Hypo Tirol

Seite 1 von 1

Konsument 11/2002 veröffentlicht: 21.10.2002

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 9/2002

Dass, wie Sie schreiben, die Schließungsgebühr von Sparbüchern „mittlerweile bis zu 4,36 Euro ausmacht“, stimmt nur bedingt. Als ehemaliger Kunde der Hypo Tirol war in meinem Sparbuch eine Schließungsgebühr von 50 Schilling ausgewiesen. Bei einer Bareinlage im Herbst 2001 traute ich meinen Augen nicht aus den 50 Schilling waren 10 Euro geworden!

Eine Dame an der Kasse war mit meiner Frage nach dem Warum dieser unverschämten Erhöhung sichtlich überfordert, und die Hypo Tirol Bank hat seither einen Kunden weniger.

Mag. Reinhard Grübl
Innsbruck

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
KONSUMENT-Probe-Abo