Sparbücher

Fixstern am Anlegerhimmel

Seite 1 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/1999 veröffentlicht: 01.02.1999

Inhalt

  • Risiko des Sparbuchs ist überschaubar
  • Deutlich höhere Zinssätze hinterfragen
  • Keine absolut sichere Alternative

Die Aufregungen rund um Riegerbank und Diskont Bank haben Österreichs Sparer schwer verunsichert: Sind die Spargelder in den heimischen Banken wirklich so gut aufgehoben, wie es immer heißt, oder kann man sein Erspartes ebensogut im Casino „veranlagen“? Nun, zumindest was Guthaben auf Girokonten und Sparbücher betrifft, ist die Alternative „Roulettetisch“ nur für wahre Sonntagskinder empfehlenswert. Der Rest der Menschheit sollte besser auf den Banktresor vertrauen.

Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!