Sparbücher

Sparefrohs aufgepasst!

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2000 veröffentlicht: 01.11.2000

Inhalt

Am heurigen Weltspartag kann man zum letzten Mal anonym sparen. Nicht nur deshalb sind Sparbücher ins Gerede gekommen.

Ab 2. November 2000 müssen Büchlsparer, die bislang anonym blieben, einen Ausweis vorzeigen und eine Unterschriftenprobe hinterlassen (siehe dazu: "Wesentliches zur Anonymität"). Diese Prozedur scheint lästig, hat aber den Vorteil, dass man bei Verlust oder Diebstahl des Sparbuches leichter an sein Geld kommt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo