Sparen mit KONSUMENT

Kommentar von Chefredakteur Gerhard Früholz

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2012 veröffentlicht: 29.03.2012

Inhalt

Sparpaket in aller Munde: Auch wenn längst noch nicht alle Details feststehen, klar ist: Die meisten Haushalte werden in nächster Zeit noch genauer aufs Geld schauen müssen. KONSUMENT ist dafür ein guter Begleiter. Bei uns erfahren Sie, was nicht nur günstig, sondern auch von guter Qualität ist.

Gerhard Früholz (Bild: Wilke) 
 E-Mail: Chefredakteur
Gerhard Früholz

Sie haben doch nichts zu verschenken

Auch in diesem Heft finden Sie Beispiele dafür, wie Sie unnötige Ausgaben vermeiden und Qualität zum besten Preis bekommen. Lohnt sich etwa die Anschaffung eines Saugroboters? Wenn Sie Teppichböden haben, wohl eher nicht. Das ist ein Ergebnis unseres Staubsaugertests. Und einmal mehr zeigt sich bei Kosmetika, dass Sie für gute Produkte keine Höchstpreise bezahlen müssen. Unter den besten Wimperntuschen gibt es Preisunterschiede von 100 Prozent!

Sparen mit KONSUMENT

Ab sofort geben wir Ihnen in einer eigenen Serie Monat für Monat konkrete Spartipps auf Basis unserer Tests, Untersuchungen und Analysen. Quer durch alle Lebensbereiche zeigen wir Ihnen Möglichkeiten, das Haushaltsbudget auf einfachem Weg zu entlasten. Den Anfang macht das Thema Autoversicherungen. Wie die Reaktionen unserer Leserinnen und Leser auf die bisherigen Beiträge bestätigen, gibt es bei Kfz-Versicherungen beträchtliches Einsparpotenzial.

Blut ist im Schuh

Für viele Leserinnen und Leser ist auch von Interesse, unter welchen Umständen ein Produkt hergestellt wird. Hätten Sie gedacht, dass Sie beim Schuhkauf möglicherweise ein Erzeugnis erstehen, das eine ziemlich grausame Vorgeschichte hat? Am Anfang der Lederschuhproduktion stehen mitunter sklavereiähnliche Arbeitsbedingungen und Tierquälerei. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Ethik-Test Lederhersteller - Blut ist im Schuh. Und Sie erfahren auch, dass es Hersteller gibt, die zumindest im eigenen Einflussbereich Vorkehrungen für faire Verhältnisse schaffen: Timberland, Ecco und Clarks schnitten vergleichsweise am besten ab.

Sie können sich darauf verlassen, dass KONSUMENT Sie auch künftig, in Zeiten eines Sparpakets, umfassend über alle Aspekte Ihrer Kaufentscheidungen informiert.

Gerhard Früholz
Chefredakteur

Schreiben Sie mir. Ihre Meinung ist mir wichtig!
E-Mail: gfrueholz@konsument.at

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo