Sparzinsen

Hechte im Karpfenteich

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2005 veröffentlicht: 23.05.2005

Inhalt

  • Kleinbanken punkten mit guten Zinsen
  • Täglich fällige Sparbücher oft uninteressant
  • Bedarfsgerechte Summen und Laufzeiten

Vergleichen lohnt sich

Vielfältiges Angebot, wenig Ertrag. Auf diese knappe Formel läßt sich der Markt für Sparprodukte derzeit reduzieren. Aber: Wer vergleicht und hartnäckig bleibt, kann vom Konditionenwettbewerb der Banken profitieren. Unterschiede bis zu einem Prozentpunkt bei gleicher Bindungsfrist sind möglich. Gerade weil die Zinsen derzeit so niedrig sind, lohnt es sich um jede Stelle hinter dem Komma zu feilschen.

Kapital- und Prämiensparbücher unter die Lupe genommen

Diesmal haben wir Kapital- und Prämiensparbücher mit Laufzeiten zwischen zwei und sechs Jahren genauer beleuchtet. Täglich fällige Einlagen sind bei „klassischen“ Banken zur Zeit ziemlich uninteressant. Mehr als eine eiserne Reserve sollten Sie dort über eine längere Zeit nicht parken. Als Richtwert gilt zumindest der doppelte Betrag, der im Haushalt pro Monat ausgegeben wird. Tipp:  Wer höhere Zinsen bei täglicher Verfügbarkeit will, kann sich nach attraktiven Sparcard- oder Internetangeboten umsehen. Sie sind meist besser verzinst als herkömmliche Sparbücher (Sparcards bis 1,75%, Online bis zu 2,50%, siehe dazu: Weitere Artikel " Sparcards 4/2005 "). Bei längeren Bindefristen ist der Unterschied zwischen Online-Angeboten und klassischem Sparbuch nicht so groß.

Die richtige Wahl

Das Prinzip des Prämiensparens liegt in der regelmäßigen Einzahlung (pro Monat oder Quartal) von zumeist kleineren Beträgen zwecks Kapitalaufbau. Wird der Zahlungsrhythmus nicht eingehalten, kommt es üblicherweise zu Zinseinbußen durch Rückstufung auf den Mindestzinssatz (!) bzw. Verlust der Prämie. Bei Kapitalsparbüchern können nur Einmalzahlungen geleistet werden. Auch hier müssen Sie bei vorzeitiger Auflösung oder Behebung mit Abzügen rechnen. Daher ist bei beiden Varianten besonders wichtig, die Laufzeit und den Sparbetrag möglichst realistisch zu wählen.

Tipp: Mit zeitlich gestaffelt angelegten Prämiensparbüchern bleiben Sie immer liquid. Und Sie können höhere Zinserträge für kurze Bindefristen lukrieren, wenn Sie vor dem Ablauf noch rasch höhere Beträge einzahlen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI