Streit mit dem Anwalt: Honorar kürzen

Wenn die Arbeit mangelhaft ist

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 06.08.2002

Inhalt

Tipp eines Mandanten, der mit der Leistung des Anwaltes nicht zufrieden war.

Es gibt immer wieder Mandanten, die der Meinung sind, dass der Anwalt sich nicht genug für sie angestrengt hat, mangelhafte Arbeit geleistet hat und dafür zu viel Honorar verlangt. Ob der Vorwurf zu Recht besteht oder nicht, ist für einen Laien sehr schwer zu beweisen.

Achtung: Da die Sachlage von Fall zu Fall sehr unterschiedlich ist, verstehen wir die folgenden Zeilen ausdrücklich nicht als "Konsument"-Empfehlung sondern als Bericht von betroffenen Mandanten.

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo