T-Mobile: Unklare Freiminuten

Gratis-Gespächszeit

Seite 1 von 1

Konsument 4/2005 veröffentlicht: 23.03.2005, aktualisiert: 05.04.2005

Inhalt

Kunden möchten Überblick.

Keine Möglichkeit der Abfrage

Bei den Relax-Tarifen von T-Mobile gibt es eine gewisse Anzahl von Gesprächs-Freiminuten. Wird jedoch dieses Guthaben an Gratis-Gesprächszeit überschritten, kommt das teuer. Daher möchten Relax-Kunden den Überblick über ihr Freiminuten-Kontingent behalten. Das geht aber nicht: Anders als bei der Konkurrenz gibt es keine Möglichkeit, auf der Homepage die Gesprächskosten oder verbrauchten Minuten aktuell abzufragen.

Arbeit an der Lösung

Bei T-Mobile gibt man dieses Versäumnis auch zerknirscht zu. Man arbeite mit Hochdruck an einer technischen Lösung des Problems. Immerhin verlautete aus der Presseabteilung, dass das Durchschnittsaufkommen der Kunden wesentlich unter der angebotenen Freiminutengrenze liegt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!