Überteuerter Schmuck bei Sun Turizm

Türkeiurlaub: Wechsel unterschrieben

Seite 1 von 1

Konsument 11/2006 veröffentlicht: 24.10.2006

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: überteuerter Schmuck aus einen Türkei-Urlaub.

Besuch in Schmuckmanufaktur

Als Frau Auer eine Türkeirundreise unternahm, besuchte sie auch eine Schmuckmanufaktur. Der Anblick des Geschmeides bei Sun Turizm ließ Frau Auer schwach werden.

Ein Brillantcollier und ein Brillantring (Gesamtpreis 6800 Euro) hatten es ihr besonders angetan und so unterschrieb sie den Kaufvertrag. 2800 Euro zahlte sie an, über die restlichen 4000 Euro unterschrieb sie einen Wechsel. Wieder daheim wurde sie allerdings unsicher: War der Schmuck wirklich so viel wert? Als Laie konnte Frau Auer dies nicht beurteilen. So brachte sie den Schmuck zu einer Sachverständigen. Diese kam zu dem Schluss, dass Collier und Ring nicht 6800, sondern nur 3525 Euro wert waren. Was nun?

Sun Turizm akzeptiert Gutachterpreis

Frau Auer wandte sich zwecks Unterstützung an unser Europäisches Verbraucherzentrum. Wir forderten den Schmuckhändler schriftlich auf, den von der Gutachterin ermittelten Preis von Collier und Ring anzuerkennen oder den Verkauf rückgängig zu machen. Das erfreuliche Ergebnis: Sun Turizm akzeptierte den Gutachterpreis. Frau Auer musste daher nur noch 725 Euro bezahlen. Sie überwies das Geld.

Ähnliche Probleme beim Teppichkauf

Andere Konsumenten kommen nicht so gut davon: In Zusammenhang mit vermeintlich günstigem Schmuck oder Teppichen, die man aus dem Urlaub mitgebracht hat, liegen uns viele Beschwerden vor. Die Preise sind oft extrem überhöht, die Qualität ist nicht überprüfbar.

Unterschreiben Sie keine Wechsel

Überlegen Sie daher gut, bevor Sie einen Kaufvertrag unterzeichnen. Unterschreiben Sie keinen Wechsel! Denn wird Ihnen dieser dann von dritter Seite (zum Beispiel einer Bank) vorgelegt, heißt es zahlen. Selbst wenn die Ware nicht in Ordnung ist oder – wie bei Frau Auer – mit dem Händler inzwischen ein Preisnachlass ausgemacht wurde. Ein Regress ist dann nur beim Händler möglich. Von Österreich aus ist das nicht einfach. Übrigens hat Sun Turizm nach unserer Urgenz den Wechsel doch noch an die Konsumentin retourniert.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI