Unfallversicherung

ACE Insurance Versicherungsgesellschaft

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2004 veröffentlicht: 17.05.2004, aktualisiert: 25.05.2004

Inhalt

Jahrelang zahlte er Prämien. Doch nach dem Unfall gab es kein Geld für den Versicherungsnehmer.

Unfall-Taggeld bei ACE-Insurance

Herr Baumann war beim Österreichischen Bundestheaterverband beschäftigt. Über seinen Arbeitgeber hatte er eine Gruppenversicherung abgeschlossen, und zwar eine Unfall-Taggeldversicherung bei der niederländischen Versicherungsgesellschaft ACE Insurance. 

Zahlung verweigert. Im Jahre 1989 trat Herr Baumann seinen Ruhestand an. Die Versicherung lief aber weiter. Das Bundespensionsamt überwies die Beiträge. Im Jahre 2002 erlitt Herr Baumann einen Unfall, meldete dies bei der Österreich-Direktion der ACE und erwartete, dass ihm das Taggeld ausbezahlt würde. Stattdessen erhielt er nur die lapidare Auskunft, dass es für ihn als Pensionisten keine Unfallversicherung mehr gäbe.

Jahrelang kassiert. Was Herrn Baumann besonders ergrimmte: Der Makler, über den die Versicherung damals abgeschlossen worden war, wusste über seine Pensionierung Bescheid und hatte die Information an das Versicherungsunternehmen weitergeleitet. Dieses hatte mehr als ein Jahrzehnt die Beiträge kassiert, aber nichts über das Auslaufen der Versicherung verlauten lassen. Und jetzt wurde die Zahlung verweigert!

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI