Vorsorgewohnungen

Mehr Sorge als Vorsorge

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/1999 veröffentlicht: 01.07.1999

Inhalt

Sie werden als sichere Geldanlage fürs Alter angepriesen, doch da wird zuviel versprochen.

Private Pensionsvorsorge steht derzeit hoch im Kurs. Viele Anbieter wollen am großen Kuchen mitnaschen. Findige Banker haben sogenannte Vorsorgewohnungen kreiert: Der Anleger kauft sich zum Teil aus Eigenmitteln, zum Teil auf Kredit eine Eigentumswohnung und vermietet sie.

Mieter zahlt Kredit

Mit den Mieteinnahmen soll die Rückzahlung des Darlehens finanziert werden. Nachdem das Darlehen abbezahlt ist, kann der Eigentümer die Wohnung entweder steuerfrei verkaufen, selbst nutzen oder weiter vermieten und ein Zusatzeinkommen lukrieren. Dabei gibt es häufig auch einen Hintergedanken: Schwer verkäufliche Wohnungen sollen auf diese Art noch irgendwie unters Volk gebracht werden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo