Werbung

Werbezettel auf dem Auto

Seite 1 von 1

Konsument 4/2006 veröffentlicht: 28.03.2006, aktualisiert: 21.04.2006

Inhalt

Was kann ich gegen Werbezettel unternehmen, die hinter dem Scheibenwischer meines Autos angebracht werden? Kann ich durch einen Aufkleber signalisieren, dass ich keine Werbung annehmen will?

Reklameverteilung an Autos strafbar

Nach der Straßenverkehrsordnung ist die Verteilung von Reklame hinter den Scheibenwischern als verkehrsfremde Tätigkeit strafbar. Wer Werbematerial hinter den Scheibenwischern geparkter Autos anbringt oder anbringen lässt, benötigt dazu eine besondere Bewilligung nach der StVO. Liegt eine derartige Bewilligung nicht vor, wird die Straße zu verkehrsfremden Zwecken benutzt.

Strafen bis zu 726,73 Euro

Die Behörde kann eine Strafe bis zu 726,73 Euro verhängen. Der Verwaltungsgerichtshof hat eine derartige Strafe gegen einen Unternehmer bestätigt, dessen Werbematerial in Wien an den Windschutzscheiben zahlreicher Autos angebracht worden war. Betroffene Autobesitzer können  Anzeige bei der Bundespolizei oder bei der Bezirkshauptmannschaft erstatten.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo