Werbung auf der Strasse

Wettbewerbsverstoß

Seite 1 von 1

Konsument 5/2005 veröffentlicht: 26.04.2005, aktualisiert: 27.04.2005

Inhalt

Bemerkenswertes Urteil für Konsumenten.

Recht auf Privatsphäre

Das Ansprechen von Passanten auf der Straße zu Werbezwecken stellt einen Wettbewerbsverstoß dar. Die Umworbenen haben das Recht, auch im öffentlichen Raum möglichst ungestört zu bleiben.

BGH vom 1. 4. 2004 I ZR 227/01

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI