Werbung mit Gesundheitsbezogenen Angaben

Klage eingereicht

Seite 1 von 1

Konsument 10/2004 veröffentlicht: 16.09.2004, aktualisiert: 20.09.2004

Inhalt

Bemerkenswertes Urteil für Konsumenten.

Werbung mit gesundheitsbezogenen Angaben. Der Satz: „Die positive Wirkung wurde vom Gesundheitsministerium bestätigt“ stellt laut Höchstgericht keine irreführende Werbung mit Selbstverständlichkeiten dar. Wir hatten nach dem Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb geklagt.

Volltextservice: OGH 7. 10. 2003, 4 Ob 198/03a)

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!