Wiener Städtische

Kreuzbandriss: endlich Kulanz

Seite 1 von 1

Konsument 11/2005 veröffentlicht: 18.10.2005, aktualisiert: 21.10.2005

Inhalt

So haben Firmen auf Konsumentenbeschwerden und unsere Intervention reagiert.

Doch noch Entschädigung

Nach dem Verlassen des „Wienerwald“-Restaurants stürzte Frau Berger in der Dunkelheit über einen Schirmständer und erlitt einen Kreuzbandriss. Vom Lokal wurde sie mit einem Blumenstrauß und Gutscheinen abgespeist. Der Versicherer, die Wiener Städtische, lehnte eine Entschädigung ab. Erst nach unserem Schreiben gab es 500 Euro.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo