Wucher

Anzeige

Seite 1 von 1

Konsument 6/2004 veröffentlicht: 18.05.2004, aktualisiert: 26.05.2004

Inhalt

Ich ärgere mich über eine Firma, die mir eine überhöhte Rechnung geschickt hat. Hat eine Anzeige wegen Wucher Sinn?

Vermutlich nicht

Der Wuchertatbestand des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuches setzt voraus, dass jemand Leichtsinn, Zwangslage, Verstandesschwäche, Unerfahrenheit oder Gemütsaufregung eines anderen ausbeutet.

Außerdem muss ein grobes Missverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung bestehen. Diese Voraussetzungen werden meist nicht erfüllt.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!