Zeitungsabo

Vertragskündigung

Seite 1 von 1

Konsument 7/2005 veröffentlicht: 20.06.2005, aktualisiert: 01.07.2005

Inhalt

Ich habe eine Tageszeitung abonniert. Weil die Zustellung nicht klappt, habe ich das Abo fristlos gekündigt. Der Verlag will dies aber nicht akzeptieren und mich noch zwei Monate lang beliefern. Ist das rechtens?

Bestimmtes Prozedere notwendig

Ständiger Lieferverzug ist durchaus ein Grund, vom Vertrag zurückzutreten. Dazu müssen Sie allerdings ein bestimmtes Prozedere einhalten, dem Verlag – am besten schriftlich – zuerst eine angemessene Nachfrist von ein bis zwei Wochen setzen und androhen, dass Sie ansonsten vom Vertrag zurücktreten werden. Hilft dies nichts, können Sie zurücktreten, wenn es nochmals zu einem Lieferverzug kommt. In diesem Fall müssen Sie sich daher nicht noch weitere zwei Monate beliefern lassen.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI