Zweite Sparkasse: Jetzt auch Versicherung

Kooperation mit "Wiener Städtischen"

Seite 1 von 1

Konsument 8/2007 veröffentlicht: 23.07.2007, aktualisiert: 25.07.2007

Inhalt

Angebot erweitert

Die „Zweite Sparkasse“, eine Gründung der Erste Bank, stellt Personen, die bei einer „normalen“ Bank mangels Kreditwürdigkeit kein Konto bekommen, über Vermittlung von Caritas und Schuldnerberatung ein Basiskonto zur Verfügung.

Dazu gibt es jetzt auch ein Versicherungspaket mit Unfallversicherung und einer kostenlosen Rechtsberatung pro Quartal. Ermöglicht wird dies durch eine Kooperation mit der „Wiener Städtischen“. Über 400 Personen sind bereits Kunden bei der Zweiten Sparkasse.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo