Allzweckcremen

Eine für Alles

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2010 veröffentlicht: 19.05.2010

Inhalt

  • Das Produkt von Lidl ist das beste
  • Alle Cremen pflegen die Haut gut
  • Der Emulsionstyp sollte zum Hauttyp passen

Allzweckcremen zählen schon seit Generationen zur Grundausstattung im Badezimmer. Sie werden in erster Linie für Hände und Gesicht verwendet (vor allem Männer cremen damit gern ihr Gesicht ein), zum Abschminken ebenso benutzt wie zum Bändigen fliegender Haare, und an eisig kalten Wintertagen dienen sie oft als Hautschutz. Manche verwenden die Cremen – etwas zweckentfremdet – sogar zur Lederpflege.

Nivea unter den Schlusslichtern

Eine der bekanntesten, die Nivea Creme in der blauen Dose, hat nächstes Jahr bereits das hundertjährige Jubiläum. Und sie pflegt die Haut in altbewährter Manier gut. Der Test der Stiftung Warentest zeigt: Was die Pflegeeigenschaften anbelangt, gibt es an Nivea kaum etwas zu bekritteln. Dass es dennoch nur für einen der hinteren Plätze im Testranking gereicht hat, liegt daran, dass die „blaue“ Nivea in der Anwendung nicht überzeugen konnte. Vielen Probanden war sie zu dickflüssig. Die Creme war zudem eher schwer zu verteilen und zog nicht schnell genug ein. Sie heimste deswegen im  Prüfpunkt Anwendung nur ein „Durchschnittlich“ ein. Die besten Anwendungseigenschaften attestierten die Probanden der Pond’s Feuchtigkeitscreme.

 

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI