Ambulanzgebühr

Kostenpflichtige Terminvereinbarung

Seite 1 von 1

Konsument 7/2002 veröffentlicht: 25.06.2002, aktualisiert: 19.07.2002

Inhalt

Die Terminvereinbarung bei seinem Arzt für die Kontrolluntersuchung mußte Herr Z. zusätzlich bezahlen.

Herr Z. sollte sich einer Kontrolluntersuchung im Wiener Allgemeinen Krankenhaus unterziehen. Der behandelnde Arzt hatte Herrn Z. empfohlen, den Termin persönlich mit ihm in der Ambulanz auszumachen. Im Juni holte sich Herr Z. einen Termin für den 13. 8., und alles lief zufrieden stellend. Bis ihm Mitte Jänner 2002 zum zweiten Mal ein Zahlschein über 10,90 Euro Ambulanzgebühr ins Haus flatterte. Herr Z. dachte an einen Irrtum, doch die Wiener Gebietskrankenkasse ließ ihn wissen: Auch eine Terminvereinbarung ist kostenpflichtig. Offen bleibt, warum niemand es der Rede wert fand, Herrn Z. darauf hinzuweisen. Sonst hätte er ja einfach zum Telefonhörer greifen können (siehe auch weitere Artikel: „Ambulanzgebühr “ [Konsument 4/02]).

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!