Apothekentest: Beratung gesucht

Unerklärlich

Seite 1 von 1

Konsument 7/2006 veröffentlicht: 21.06.2006

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 6/2006.

"Beratungspflicht" in Apotheken?

Es ist mir unerklärlich, wie Sie auf die Idee kommen, in einer Apotheke werde man zum Thema „Schlankheit“ in Bezug auf Bewegung beraten. Apotheken verkaufen Schlankheitsmittel. Sie sind keine Fitnesszentren und keine Sportfachgeschäfte. Woher nehmen Sie die „Beratungspflicht“ von Apotheken in Bezug auf Schlankheit? Ich dachte, die Beratung hinsichtlich allgemeiner Lebensumstände sei ein freiwilliger Service.

Mag. Dr. Albert Wittwer
Bludenz

Pharmazeuten durchlaufen eine intensive Ausbildung. Daher werben Apotheken auch mit ihrer Fachkompetenz. Kunden dürfen also eine in erster Linie der Gesundheit zuträgliche Beratung erwarten, die über Profitinteressen gestellt wird.

Die Redaktion

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo