Asthma

Verkehr unterschätzter Faktor

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2012 veröffentlicht: 29.03.2012

Inhalt

Die Feinstaubbelastung aus dem Straßenverkehr ist laut amerikanischen und Schweizer Wissenschaftern ein Faktor für das Entstehen von Asthma.

Amerikanische und Schweizer Wissenschaftler kommen zu dem Schluss, dass Feinstäube aus dem Straßenverkehr ein weit unterschätzter Faktor für die Entstehung und Verschlimmerung von Asthma sind. Bislang ist vor allem der Beitrag von Feinstaub zur Entstehung von COPD (Raucherlunge) gut dokumentiert. Die Studienautoren schätzten auf Basis früherer Studien alle direkten und indirekten Kosten von Asthma (Arztbesuche, Arbeits-Fehlzeiten), die auf Feinstäube aus dem Verkehr zurückgehen.

Am Beispiel zweier 400.000-Einwohner-Städte im Großraum von Los Angeles konnten die Forscher ermitteln, dass Asthma dort jährlich Kosten von jeweils rund 18 Millionen US-Dollar verursacht. Fast die Hälfte davon kann direkt auf den Verkehr zurückgeführt werden. Die Wissenschaftler sind überzeugt, dass sich die Daten auch auf Europa übertragen lassen, und sehen dringenden Handlungsbedarf.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo