Asthmagefahr

Vorsicht beim Babyschwimmen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2011 veröffentlicht: 19.04.2011

Inhalt

Angebote zum Babyschwimmen erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch die Wassergymnastik ist nicht für alle Kleinkinder geeignet.

Im Schwimmbad bildet sich aus Chlor und dem von den Badegästen eingetragenen Harnstoff Trichloramid. Der Stoff kann Asthma auslösen. Unklar ist derzeit, ob die in Schwimmbädern gemessenen Konzentrationen bereits dazu ausreichen. Das deutsche Umweltbundesamt rät Eltern, in deren Familie gehäuft Allergien auftreten, vorsorglich vom Babyschwimmen ab. Untersuchungen sollen klären, ob in Schwimmbädern tatsächlich eine Gefährdung vorliegt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI