Ayurveda-Präparate

Vorsicht, bleihaltig!

Seite 1 von 1

KONSUMENT 2/2013 veröffentlicht: 24.01.2013

Inhalt

Wir haben bereits über hohe Schwermetallbelastungen in importierten Ayurveda-Heilmitteln berichtet.

In den USA sind Fälle von schwangeren Frauen mit bedenklichen Schwermetallkonzentrationen im Blut bekannt geworden. Die Betroffenen hatten Ayurveda-Produkte eingenommen, um eine gesunde Entwicklung ihres Kindes zu gewährleisten. Gesundheitsbehörden warnen vor der Einnahme derartiger Präparate. Bei Ayurveda-Mitteln handelt es sich nicht um Medikamente, sondern um Nahrungsergänzungsmittel, bei denen systematische Kontrollen zur Sicherheit bei der Anwendung fehlen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
2 Stimmen
Bild: VKI