Babypuder: Warnung

Atembeeinträchtigung, Lungenschäden

Seite 1 von 1

KONSUMENT 8/2011 veröffentlicht: 18.07.2011

Inhalt

"Gefährliche Produkte": Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Warnung vor talkumhaltigem Babypuder

Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt vor talkumhaltigem Babypuder. Atmet ein Kleinkind versehentlich den Puder ein, kann dieser in die Lunge gelangen und zu Atembeeinträchtigungen bis hin zu schweren Lungen­schäden führen. Anlass war ein Zwischenfall, bei dem ein zweijähriges Kind beim Wickeln mit einer Puderdose gespielt hatte, wobei sich der Verschluss löste. Das BfR fordert, die Dosen mit sicheren Verschlüssen auszustatten.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI