Bausch & Lomb GmbH: Kontaktlinsenpflegemittel

Falsch deklariert

Seite 1 von 1

Konsument 10/2008 veröffentlicht: 23.09.2008

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigt haben und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: Falsch deklarierte Kontaktlinsenpflegemittel von Bausch & Lomb GmbH.

Betroffene Mittel zurückgerufen bzw. ausgetauscht

An seinem Salzburger Urlaubsort angekommen, entdeckte Herr Vetchy, dass er sein Kontaktlinsenpflegemittel zu Hause vergessen hatte. Er erstand „ReNu Multi-Purpose Solution“ von Bausch & Lomb bei einem Optiker, der Herrn Vetchy gleich die Anwendung des Mittels erklärte. Alleine hätte sich Herr Vetchy das nötige Know-how nicht aneignen können: Die Packung war nicht auf Deutsch beschriftet, und auch der Beipackzettel war nicht auf Deutsch verfasst. Das Kontaktlinsenpflegemittel hätte bei uns daher nicht verkauft werden dürfen. Nachdem wir bei Hersteller und Großhändler reklamiert hatten, informierten diese uns, dass die falsch deklarierten Mittel zurückgerufen und gegen deutsch beschriftete Produkte ausgetauscht werden sollen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI