Blutdruck messen

Besser an beiden Armen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2012 veröffentlicht: 29.03.2012

Inhalt

Laut einer amerikanischen Studie ist es ratsam, den Blutdruck immer an beiden Armen zu messen. Messen ist übrigens ab 40 Jahren empfehlenswert.

Auch wenn sie sich gesund fühlen, sollten über 40-Jährige ihren Blutdruck regelmäßig kontrollieren. Eine US-amerikanische Studie kommt nun zu dem Schluss, dass es ratsam ist, immer an beiden Armen zu messen. Werden bei linkem und rechtem Arm unterschiedliche Blutdruckwerte festgestellt, ist dies ein Hinweis auf gesundheitliche Probleme. Ein Unterschied von 10 Millimeter Quecksilbersäule zeigt ein erhöhtes Risiko von Durchblutungsstörungen an. Eine Differenz von 15 mmHg kann Vorbote einer Hirnblutung oder eines Hirninfarktes sein.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo