Bodylotions mit Bräunungseffekt

Matte Sache

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2008 veröffentlicht: 08.04.2008

Inhalt

  • Der Farbton wirkt nicht immer natürlich
  • Der Tönung wird mitunter ungleichmäßig
  • Bräunungslotionen tönen weniger gut als Selbstbräuner

Pflegen und Tönen

Körperlotionen mit Bräunungseffekt sollen die Haut pflegen und gleichzeitig sanft tönen. Verlockend für alle, die sich leicht gebräunt besser gefallen und ihr „bisschen Farbe“ zwar gerne aus der Tube holen, aber nicht gleich zu einem richtigen Selbstbräuner greifen wollen. Die Stiftung Warentest hat Körperlotionen mit Bräunungseffekt (vor allem für helle bis normale Hauttypen) untersucht und geprüft, ob sie tatsächlich für einen „Hauch von Sommer“ auf Armen und Beinen sorgen. Von den getesteten Lotionen sind zehn auch bei uns erhältlich.

Mittelmäßige Feuchtigkeitsspender

Die meisten Produkte konnten nicht wirklich überzeugen. „Durchschnittlich“ lautete das am häufigsten vergebene Testurteil. Nur die Lotionen von Dove, Lancôme und Garnier erzielten als Gesamtnote ein „gut“. Und selbst von den Produkten des Spitzenfelds schnitt nur eines, Dove Sunshine Body Lotion, sowohl bei der Bräunung als auch bei der Feuchtigkeitsanreicherung der Haut gut ab. Die Lotion von Lancôme (mit über 6 Euro pro 100 ml eines der teuersten Produkte im Test) lag zwar was Bräunung und Anwendung anbelangt in der Gunst der Tester ganz vorne, doch als Feuchtigkeitsspender war sie – so wie auch die Lotionen von Garnier und etlichen weiteren Marken – lediglich mittelmäßig. Die pflegende Wirkung der Bräunungslotionen könnte also oft durchaus besser sein. Positiv wiederum, dass alle Lotionen im Test für die Haut gut verträglich waren.

Farbton selten natürlich

Und die künstliche Bräune? Klar, dass sie im Farbton möglichst natürlich wirken soll, die Intensität passen und die Tönung gleichmäßig sein muss. Doch diesen Anforderungen wurden nicht alle Lotionen im Test gleichermaßen gerecht. Jedes Produkt wurde von 30 Probanden jeweils zehn Tage lang getestet. Die Beurteilung des gewonnenen Farbtons fiel sehr unterschiedlich aus: zu wenig natürlich, gelbstichig, zu rötlich ... waren häufig genannte Kritikpunkte. Nur bei Dove und Lancôme wurde der erzielte Farbton mehrheitlich als „gut“ beurteilt.

Gefällige Intensität

Die Intensität der Bräunung gefiel wiederum fast allen Probanden, obwohl sie (da die Lotionen eher für den hellen bis normalen Hauttyp gedacht waren) oft recht zart war. Bei der Bodylotion von dm/Balea wurde die Bräune denn doch als etwas zu schwach empfunden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo