Brustimplantate

Risiko höher als angenommen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 1/2012 veröffentlicht: 30.12.2011

Inhalt

Die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA bewertet die Sicherheit von Brustimplantaten auf Silikonbasis in einem aktuellen Report kritisch.

Häufig kommt es zu Komplikationen, die weitere Operationen nach sich ziehen. 20 bis 40 Prozent der Frauen müssen innerhalb von 8 bis 10 Jahren erneut auf den OP-Tisch. Nach Brustrekonstruktionen sind sogar 40 bis 70 Prozent betroffen. Neben korrigierenden Eingriffen ist vor allem die Entfernung bzw. der Austausch der Implantate nötig. In zwei von zehn Fällen muss das Implantat innerhalb von zehn Jahren wieder entfernt werden, nach einer Brustrekonstruktion ist dies sogar bei fünf von zehn Frauen notwendig.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo