Brustimplantate: Billiges Silikon

Implantat-Firma geklagt

Seite 1 von 1

KONSUMENT 12/2012 veröffentlicht: 29.11.2012

Inhalt

Die französische Firma PIP hatte Brustimplantate mit billigem Silikon erzeugt. Dem Strafverfahren gegen die Firma haben sich bislang rund 4.500 französische und rund 200 ausländische Geschädigte angeschlossen. Der VKI vertritt  73 Österreicherinnen.

Der Prozess soll das größte Verfahren der französischen Justizgeschichte werden und ab 17. April 2013 in Marseille stattfinden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo