Clearasil Ultra

Pickel vor Ärger?

Seite 1 von 1

Konsument 8/2008 veröffentlicht: 09.07.2008, aktualisiert: 20.07.2008

Inhalt

Die Zitrone vom August 2008: Für die unverschämte Preiserhöhung bei einer Pickel-Creme von Reckitt Benckiser.

Gleicher Preis, halbe Füllmenge

Gleich mehrere Leserinnen und Leser machten ihrer Empörung gehörig Luft: Die Clearasil Ultra Pickel-Creme enthält bei gleichem Preis (6,49 €) plötzlich nur mehr die halbe Füllmenge! An Beispielen für versteckte Preiserhöhungen mangelt es dank der vielen Beobachtungen unserer Leser wahrlich nicht, doch dieser Fall ist besonders bemerkenswert, beträgt doch die Preiserhöhung gleich satte 100 Prozent.

Auf Anfrage erhielten wir von Reckitt Benckiser, dem Vertreiber von Clearasil, eine Stellungnahme, die wir Ihnen und den Clearasil-Kunden natürlich nicht vorenthalten wollen. Da heißt es: "Wir beschäftigen eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung, die kontinuierlich daran arbeitet, die hohe Qualität unserer Produkte zu sichern und weiter zu verbessern. Diese Bemühungen haben natürlich ihren Preis."

Transparent aus Vorschrift

Weiters wird mit den gestiegenen Energie- und Ölpreisen argumentiert. Man habe sich daher entschieden, die Packungsgröße "entsprechend anzupassen". "Als Qualitätsanbieter ist uns Transparenz sehr wichtig. Aus diesem Grunde ist auf jeder Verpackung sehr deutlich die enthaltene Menge erkennbar."

Aha. Die Erfüllung einer gesetzlichen Vorschrift ist also ein besonderer Akt der Transparenz. Und wenn man ganz genau hinsieht, findet man die neue Füllmenge wirklich angegeben – "sehr deutlich", auf der Rückseite halt. Bleibt nur noch eine Frage: Warum wurde eigentlich die überaus luftige Kartonverpackung nicht ebenfalls halbiert?

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI