Colgate: Elektrische Zahnbürste

Zum Wegwerfen

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2011 veröffentlicht: 19.04.2011

Inhalt

"Hinter den Vorhang" schicken wir Unternehmen, die nicht sehr entgegenkommend waren oder nur wenig Kulanz zeigten. - In diesem Fall geht es um eine elektrische Zahnbürste von Colgate, bei der die Batterie aber nicht der Bürstenkopf ausgetauscht werden kann.

Unser Sohn hat zu Weihnachten von seiner Oma eine elektrische Zahnbürste geschenkt bekommen. Die Freude war groß. Es handelt sich um ein Produkt der Firma Colgate mit Batteriebetrieb. Auf der Verpackung wird groß darauf hingewiesen, dass die Batterien austauschbar sind. Somit denkt man, dass es sich um ein langlebiges Produkt handelt. Bei Gebrauch stellt sich allerdings heraus, dass der Bürstenkopf fix mit dem Gehäuse verbunden und nicht austauschbar ist. Da man eine Zahnbürste oder einen Bürstenkopf regelmäßig wechseln sollte, ist die Verwendbarkeit dieses Produktes zeitlich sehr eingeschränkt. Die Batterien halten länger als der Bürstenkopf. Somit ist dieses Produkt eine Irreführung des Konsumenten und zudem nicht umweltfreundlich, da es sich streng genommen um eine „Einweg-Elektrozahnbürste“ handelt.

Manuel Bitschnau, Schruns-Tschagguns

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI