Depressionen

Fernsehen macht krank

Seite 1 von 1

Konsument 8/2009 veröffentlicht: 24.07.2009

Inhalt

Das Fernsehen ist nicht zu unterschätzen. Verbringt man sehr viel Zeit vor dem Fernseher, kann sich eine Depression schnell aufbauen. Besonders Jugendliche und junge Männer sind betroffen.

Fernsehen macht nicht glücklich, im Gegenteil. Je länger man sich vom TV berieseln lässt, desto leichter baut sich eine Depression auf. Besonders betroffen sind männliche Jugendliche und junge Männer. Dies ergab eine US-amerikanische Studie an über 4.000 Jugendlichen. Keinen Einfluss auf die Entwicklung von Depressionen scheinen dagegen Radio, Videokassetten oder Computerspiele zu haben.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo