Effortil und Visadron

Verunreinigungen durch Schmieröl

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2015 veröffentlicht: 23.04.2015

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Effortil und Visadron.

Der Pharmakonzern Boehringer hat Ende März bestätigt, dass es bei einigen Chargen von Effortil-Tropfen (gegen Kreislaufschwäche) und den Augentropfen Visadron zu Verunreinigungen durch Schmieröl gekommen sein könnte. Aus diesem Grund sei die Produktion gestoppt worden.

Bei den im Handel befindlichen Chargen sei keine Verunreinigung festgestellt worden. Dennoch steht es den nationalen Behörden zu, Produkte trotz Unbedenklichkeit vom Markt zu nehmen. Bis Ende März 2015 hat nur die portugiesische Arzneimittelbehörde diesen Schritt gesetzt.

Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!