Elektrorasierer: Braun, Philips, Panasonic, Remington, Privileg, Carrera

Ärgernis Akku

Seite 1 von 1

Konsument 1/2008 veröffentlicht: 15.12.2007, aktualisiert: 19.12.2007

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 12/2007.

Was tun bei verbrauchten Akkus?

Ihren Artikel halte ich für hervorragend. Leider vermisse ich, dass nichts darüber steht, was zu machen ist, wenn die Akkus verbraucht sind. Ich habe den dritten oder vierten Rasierer von Braun. Sobald ich einen neuen Akku benötigte, hat man mir vorgeschlagen, das neueste Modell verbilligt zu nehmen, da die Reparatur – Austausch des Akkus – fast gleich viel koste. Wissen Sie hier Abhilfe?

Mag. Franz Birgmeier
Wien

13 Geräte in unserem Test können bei leerem Akku auch am Netz verwendet werden. Braun bietet auch einen Rasierer um ca. 20 Euro an, der mit zwei leicht austauschbaren Mignon-Akkus beziehungsweise mit Batterien funktioniert. Man braucht also noch Akkus und ein Ladegerät. Einen Test dazu finden sie unter Weitere Artikel: " Ladegeräte für Mignonakkus 11/2004 ".

Die Redaktion

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo