Fiebermessen

Thermometer in den Mund

Seite 1 von 1

Konsument 2/2007 veröffentlicht: 17.01.2007, aktualisiert: 30.01.2007

Inhalt

Richtiges Messen ist unerlässlich.

Bei Erwachsenen unter der Zunge - rektal bei Babys

Eine leicht erhöhte Körpertemperatur, etwa im Zusammenhang mit einer Erkältung, gilt im Allgemeinen als unbedenklich. Steigt das Fieber allerdings weiter und dauert es länger als zwei Tage an, sollte man einen Arzt aufsuchen. Vor allem bei Kindern und geschwächten Personen ist das richtige Fiebermessen deshalb unerlässlich. Erwachsene sollten ein elektronisch-digitales Fieberthermometer im hinteren Mundraum unter die linke oder rechte Zungenseite platzieren. Andere Messorte (Achselhöhle, Rektum, Ohr oder Stirn) liefern zu ungenaue Werte. Bei Kleinkindern und Babys ist allerdings eine rektale Messung vorzuziehen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI