Gebisshaftcreme

Leicht lachen

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2005 veröffentlicht: 25.04.2005, aktualisiert: 27.04.2005

Inhalt

  • Haftcremen geben Sicherheit
  • Fünf Produkte mit „guter“ Haftwirkung
  • Die Prothese muss passen

Zahnprothese signalisiert ...

Haifische haben’s gut: Ihnen wachsen das ganze Leben lang die Zähne nach. Anders der Homo sapiens: Oft hat sich schon vor dem wohlverdienten Ruhestand der letzte Zahn verabschiedet. Dann hilft nur noch eine so genannte Vollprothese. Mehr als die Hälfte aller über 60-Jährigen ist auf die künstliche Kauhilfe angewiesen. Implantate sind sehr kostspielig und kommen daher für viele Menschen als festsitzender Zahnersatz nicht infrage.

... dass das Alter naht

Die Zahnprothese signalisiert, dass das Alter herannaht. Aber nicht nur deswegen ist dies ein schwer wiegender Einschnitt im Leben. Die Umstellung ist mühsam (siehe „Mit ‚dritten Zähnen’ leben“). Hier kann eine gute Haftcreme die Eingewöhnung erleichtern. Noch vor einigen Jahren hielten Zahnmediziner Haftcremen für unnötig, denn eigentlich solle man sie nicht brauchen, wenn die Prothese gut angepasst ist. Heute räumen die Experten aber ein, dass Prothesen mit einem Haftmittel besser sitzen. Das ist nicht nur bequem, sondern gibt auch mehr Sicherheit beim Sprechen, Lachen und Kauen. Kurz: Die Lebensqualität verbessert sich.

Probleme lindern

Bei einer komplizierten Situation im Kieferbereich oder ungewöhnlichem Speichelfluss kann die Haftcreme Probleme zumindest lindern. Weitere Vorteile: Die Mundschleimhaut wird vor Druckstellen geschützt. Und Speisereste gelangen nicht so leicht zwischen Prothese und Schleimhaut. Sinnvoll ist Haftcreme auch bei einer Teilprothese, selbst wenn diese am Restgebiss verankert ist und daher weniger Haftcreme benötigt.

Fittydent: stärkste Haftkraft

Unsere deutschen Kollegen, die den Test durchführten, ließen die Haftkraft im Labor an künstlichen Kiefermodellen prüfen. Hier schnitt Fittydent am besten ab. Im Praxistest überzeugte dieses Produkt die Testpersonen allerdings weniger. Auch die anderen beiden „durchschnittlichen“ Cremen schnitten beim Praxistest weniger gut ab. Das lag teilweise an der sehr festen Konsistenz. Bei Bonyplus platzten sogar mehrere Tuben beim Herausdrücken der Creme.
Der Geschmack der Cremen wurde meist als neutral beurteilt.

Problemlose Reinigung

Einige Testpersonen bemängelten den Geschmack als „säuerlich“ (Fittydent) oder „nach Krankenhaus“ (Dentipur). Problemlos die Reinigung: Rückstände an der Prothese ließen sich leicht mit Öl oder einer weichen Zahnbürste entfernen.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
5 Stimmen
Weiterlesen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check