Gesund leben

Ohrenschmerzen

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2000 veröffentlicht: 01.07.2000

Inhalt

Wer hat sich nicht schon einmal wegen Ohrenweh die halbe Nacht um die Ohren geschlagen?

Meist beginnt es mit einer Atemwegsinfektion. Es braucht nur eine Kleinigkeit – sich fest zu schnäuzen oder niederzulegen – und die Bakterien gelangen in die Eustachische Röhre. Das ist der Kanal, der die Nasenhöhlen mit dem Mittelohr verbindet. Entsteht dort eine Entzündung und damit Druck gegen das Trommelfell, dann schmerzt es. Kinder leiden öfter an Ohrenschmerzen, weil die Eustachische Röhre noch unterentwickelt und mit der kleinsten Infektion überfordert ist.

Fremdkörper im Ohr

Andere Ursachen von Ohrenschmerzen können Druckunterschiede (siehe weitere Artikel: „Gesund Leben - Flugreisen“ [Konsument 5/00]) sein, ein Ohrschmalzpfropfen, der den Gehörgang verstopft, Haare, Insekten oder Fremdkörper, die in den Gehörgang geraten sind, oder Wasser, das nach dem Wassersport das Trommelfell benetzt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo