Gesund leben

Schwindelgefühle

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2001 veröffentlicht: 01.02.2001

Inhalt

Wie ein Schiff im hohen Wellengang fühlt sich, wer vom Ringelspiel absteigt oder zu tief ins Glas geschaut hat – das geht vorbei. Schwindel kann aber auch gravierende Probleme anzeigen.

Am häufigsten kommt es zu Schwindel nach plötzlichem Aufstehen aus dem Liegen oder Sitzen, nach schnellem Kopfdrehen, Stuhlgang oder nach dem Essen, vor allem bei Menschen mit Bluthochdruck. Schwindel kann sich bis zu Übelkeit und Erbrechen, Schweißausbruch, Schwarzsehen und Ohnmacht steigern und das Leben schwer beeinträchtigen. Oft liegt es daran, dass das Gleichgewichtsorgan im Innenohr nicht richtig funktioniert. Aber es gibt noch 350 andere Leiden, die Schwindelgefühle hervorrufen können, harmlose und gefährliche; etwa niedriger Blutdruck, Influenza, Fieber, Migräne, Blutarmut, Diabetes, Herzerkrankungen, Durchblutungsstörungen und drohender Schlaganfall auch; Überlastung und Angststörungen. Der Arzt sollte die Ursachen klären.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo