Heller Hautkrebs

Auf dem Vormarsch

Seite 1 von 1

Konsument 7/2007 veröffentlicht: 20.06.2007

Inhalt

Regelmäßige Kontrolle ist anzuraten

Beim Hautkrebs-Check sollte man nicht nur auf Muttermale und Leberflecke achten, sondern auch auf Verhornungen oder aufgeraute Haut. Heller Hautkrebs wird inzwischen häufiger diagnostiziert als sein gefürchtetes schwarzes Pendant, das maligne Melanom.

Dauerhafte Sonneneinstrahlung und Sonnenbrände erhöhen das Risiko, an hellem Hautkrebs zu erkranken. Besonders gefährdet sind stark der Sonne ausgesetzte Hautpartien wie Gesicht, Ohren, Handrücken und Unterarme sowie bei Männern die Glatze. Schutz bieten Sonnencremen, bei längerem Aufenthalt in der Sonne die entsprechende Kleidung. Wird der Krebs frühzeitig diagnostiziert, bestehen gute Heilungschancen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo